RISIKO

Risikowahlverhalten
Offerte anfordern

Dieses Produkt benötigt ein Zusatzgerät.

Anwendungsbereiche+

NEURO
VERKEHR
SPORT
HR
Detaillierte Beschreibung+

Erfasst die allgemeine Risikobereitschaft.
Die allgemeine Bereitschaft eines Menschen Risiken einzugehen, wird hier über die objektive Messung der Leistungsmotivation erfasst. Leistungsmotiviertes Handeln lässt sich auf zwei Situationsvariablen (Anreiz von Erfolg/Misserfolg und Erwartung von Erfolg/Misserfolg) und zwei Personenvariablen (Erfolgsmotiv und Misserfolgsmotiv) zurückführen. Dieses Verfahren wird sowohl in der Personalpsychologie, Sportpsychologie als auch in verkehrspsychologischen Untersuchungen angewendet.

Test Formen+

Eine Testform.

Aufgabe für die Testperson+

Die Aufgabe besteht darin, in einer Spielsituation so viele Gewinnpunkte wie möglich zu erzielen. Die Testperson steuert mit Hilfe eines Hebels einen Kreis, um einen sich frei und unberechenbar bewegenden Ball „einzufangen“. Sie kann den Radius des Kreises vor jedem Durchgang verändern und umso mehr Gewinnpunkt erzielen, je kleiner der Radius ist.
Je nach Durchgang bewegt sich der Ball entweder langsam oder schnell. In einer zusätzlich erschwerten Bedingung ändert sich die Steuerung des Hebels.

Dimensionen+

Verkehrsbezogene Persönlichkeit

Sportbezogene Persönlichkeit

Berufsbezogene Persönlichkeit

Sprachen+

Ungarisch

Türkisch

Englisch (USA)

Chinesisch (Taiwan)

Portugiesisch

Bulgarisch

Schwedisch

Spanisch

Deutsch

Russisch

Chinesisch

Dauer+

Ca. 13 Minuten.

Vorgabealter+

Normen ab 16 Jahren.

Testadministration+

Controlled Mode


Dieses Produkt benötigt ein Zusatzgerät.

Anwendungsbereiche+

NEURO
VERKEHR
SPORT
HR
Detaillierte Beschreibung+

Erfasst die allgemeine Risikobereitschaft.
Die allgemeine Bereitschaft eines Menschen Risiken einzugehen, wird hier über die objektive Messung der Leistungsmotivation erfasst. Leistungsmotiviertes Handeln lässt sich auf zwei Situationsvariablen (Anreiz von Erfolg/Misserfolg und Erwartung von Erfolg/Misserfolg) und zwei Personenvariablen (Erfolgsmotiv und Misserfolgsmotiv) zurückführen. Dieses Verfahren wird sowohl in der Personalpsychologie, Sportpsychologie als auch in verkehrspsychologischen Untersuchungen angewendet.

Test Formen+

Eine Testform.

Aufgabe für die Testperson+

Die Aufgabe besteht darin, in einer Spielsituation so viele Gewinnpunkte wie möglich zu erzielen. Die Testperson steuert mit Hilfe eines Hebels einen Kreis, um einen sich frei und unberechenbar bewegenden Ball „einzufangen“. Sie kann den Radius des Kreises vor jedem Durchgang verändern und umso mehr Gewinnpunkt erzielen, je kleiner der Radius ist.
Je nach Durchgang bewegt sich der Ball entweder langsam oder schnell. In einer zusätzlich erschwerten Bedingung ändert sich die Steuerung des Hebels.

Dimensionen+

Verkehrsbezogene Persönlichkeit

Sportbezogene Persönlichkeit

Berufsbezogene Persönlichkeit

Sprachen+

Ungarisch

Türkisch

Englisch (USA)

Chinesisch (Taiwan)

Portugiesisch

Bulgarisch

Schwedisch

Spanisch

Deutsch

Russisch

Chinesisch

Dauer+

Ca. 13 Minuten.

Vorgabealter+

Normen ab 16 Jahren.

Testadministration+

Controlled Mode


Auswertung+

Folgende Hauptvariablen werden ausgewertet:

  • Risikobereitschaft: Maß der Risikobereitschaft.
  • Gesamtpunkte: Maß der visuell-räumlichen Fähigkeit und Handgeschicklichkeit.
  • Effizienz: Ausmaß, indem die Risikowahl zu effizienten Ergebnissen führt.
  • Standardabweichung der Kreisgröße: Maß der Beeinflussbarkeit der Risikowahl durch (Miss-)Erfolge.

Mit Hilfe der kriteriumsorientierten Diagnostik kann die Wahrscheinlichkeit für Risikobereitschaft im Straßenverkehr eingeschätzt werden, sprich Testpersonen der auffälligen Extremgruppe oder der Normalgruppe zugeordnet werden.