WSP-2

Wiener Studieneignungs-Persönlichkeitsinventar
Bitte melden Sie sich an

um den Preis zu sehen

Der angegebene Preis gilt für eine Testvorgabe.
Bitte beachten Sie, dass eine Vorgabe im WTS ein WTS Standard Subscription voraussetzt.

Anwendungsbereiche+

NEURO
VERKEHR
SPORT
HR
Detaillierte Beschreibung+

Erfasst Verhaltensweisen und Einstellungen, die für ein erfolgreiches Vorankommen und Abschließen eines Studiums relevant sind.
Das WSP-2 ist ein Persönlichkeitsfragebogen, der auf der Selbstbeurteilung der Testperson beruht und vor allem für den Einsatz in individuellen Beratungen gedacht ist. Das Inventar wird auch im Rahmen von Studieneingangstestungen (Academic Testing) verwendet, um zusätzliche Informationen zu sammeln, die für den Studienerfolg eine Rolle spielen. Die Ermittlung von Persönlichkeitseigenschaften stellt eine wichtige Ergänzung zur Testung kognitiver Fähigkeiten dar, wenn es darum geht, akademische Leistungen oder Berufserfolg vorherzusagen. Dieser Test ermittelt Selbsteinschätzungen von Personen in den folgenden Skalen: Organisation, Genauigkeit und Gewissenhaftigkeit, Selbstständigkeit und Eigeninitiative, Realistische Selbsteinschätzung, Motivation, Frustrationstoleranz, Soziale Kompetenz, Emotionale Kompetenz und Selbstbewusstsein.

Test Formen+

Eine Testform.

Aufgabe für die Testperson+

Die Testperson gibt auf einer vierstufigen Antwortskala an, inwiefern verschiedene Aussagen auf sie zutreffen. Es ist möglich, die jeweils vorherige Antwort einmalig zu korrigieren.

Dimensionen+

Berufsbezogene Persönlichkeit

Sprachen+

Deutsch

Dauer+

Bei Vorgabe aller Subtests ca. 36 Minuten.

Vorgabealter+

Normen ab 19 Jahren (Anfallsstichprobe).

Testadministration+

Controlled Mode


Der angegebene Preis gilt für eine Testvorgabe.
Bitte beachten Sie, dass eine Vorgabe im WTS ein WTS Standard Subscription voraussetzt.

Anwendungsbereiche+

NEURO
VERKEHR
SPORT
HR
Detaillierte Beschreibung+

Erfasst Verhaltensweisen und Einstellungen, die für ein erfolgreiches Vorankommen und Abschließen eines Studiums relevant sind.
Das WSP-2 ist ein Persönlichkeitsfragebogen, der auf der Selbstbeurteilung der Testperson beruht und vor allem für den Einsatz in individuellen Beratungen gedacht ist. Das Inventar wird auch im Rahmen von Studieneingangstestungen (Academic Testing) verwendet, um zusätzliche Informationen zu sammeln, die für den Studienerfolg eine Rolle spielen. Die Ermittlung von Persönlichkeitseigenschaften stellt eine wichtige Ergänzung zur Testung kognitiver Fähigkeiten dar, wenn es darum geht, akademische Leistungen oder Berufserfolg vorherzusagen. Dieser Test ermittelt Selbsteinschätzungen von Personen in den folgenden Skalen: Organisation, Genauigkeit und Gewissenhaftigkeit, Selbstständigkeit und Eigeninitiative, Realistische Selbsteinschätzung, Motivation, Frustrationstoleranz, Soziale Kompetenz, Emotionale Kompetenz und Selbstbewusstsein.

Test Formen+

Eine Testform.

Aufgabe für die Testperson+

Die Testperson gibt auf einer vierstufigen Antwortskala an, inwiefern verschiedene Aussagen auf sie zutreffen. Es ist möglich, die jeweils vorherige Antwort einmalig zu korrigieren.

Dimensionen+

Berufsbezogene Persönlichkeit

Sprachen+

Deutsch

Dauer+

Bei Vorgabe aller Subtests ca. 36 Minuten.

Vorgabealter+

Normen ab 19 Jahren (Anfallsstichprobe).

Testadministration+

Controlled Mode


Auswertung+

Folgende Hauptvariablen werden ausgewertet:

  • Organisation: Maß für die effiziente Bearbeitung von Aufgaben und Tätigkeiten durch bspw. gutes Zeitmanagement oder Planung von Arbeitsschritten.
  • Genauigkeit und Gewissenhaftigkeit: Ausmaß eines gewissenhaften und genauen Arbeitsstils.
  • Selbstständigkeit und Eigeninitiative: Ausmaß, in dem bspw. Lösungswege und Ideen selbstständig erarbeitet werden.
  • Realistische Selbsteinschätzung: Maß für die realistische Einschätzung der eigenen Schwächen, Stärken und Leistungen.
  • Motivation: Maß für Engagement, Zielorientierung, Fleiß, Lernbereitschaft und Zuversicht in die eigenen Fähigkeiten.
  • Frustrationstoleranz: Ausmaß, in dem sich die Person von Misserfolgen verunsichern oder entmutigen lässt.
  • Soziale Kompetenz: Maß für Teamfähigkeit und Kontaktfreude.
  • Emotionale Kompetenz: Maß für Kritikfähigkeit und Interesse am Austausch mit anderen.
  • Selbstbewusstsein: Maß für Selbstsicherheit und Präsentationsfähigkeit.
  • Wahrgenommene kognitive Fähigkeiten: Maß für die selbsteingeschätzte Flexibilität im Denken, welche sich bspw. in der Fähigkeit zeigt, theoretisches Wissen in der Praxis anzuwenden.