WAFA

Wahrnehmungs- und Aufmerksamkeitsfunktionen: Alertness
Autor: W. Sturm
Bitte melden Sie sich an

um den Preis zu sehen

Der angegebene Preis gilt für eine Testvorgabe.
Bitte beachten Sie, dass eine Vorgabe im WTS ein WTS Standard Subscription voraussetzt.

Dieses Produkt benötigt ein Zusatzgerät.

Anwendungsbereiche+

NEURO
VERKEHR
SPORT
HR
Detaillierte Beschreibung+

Erfasst Alertness, eine Teilfunktion der Aufmerksamkeit.

Es liegt eine Lang- und Kurzform mit jeweils sechs Subtests vor. Dabei sind Subtests zur intrinsischen sowie phasischen Alertness vorhanden. Für beide Formen der Alertness stehen darüber hinaus Subtests mit visuellem, auditivem und/oder crossmodalem Reizmaterial zur Verfügung.

Aufmerksamkeitsleistungen sind eine wichtige Voraussetzung für die erfolgreiche Bewältigung alltäglicher Anforderungen. Dabei stellen sie keine alleinstehende Leistung dar, sondern sind an vielfältigen Prozessen der Wahrnehmung, des Gedächtnisses, des Planens und Handelns, an der Orientierung im Raum und an der Problemlösung beteiligt. Insofern stellen Aufmerksamkeitsfunktionen Basisleistungen dar, die für nahezu jede praktische oder intellektuelle Tätigkeit erforderlich sind. Eine Vielzahl von neurologischen oder psychologischen Störungen bzw. Erkrankungen wirken sich negativ auf die unterschiedlichen Aspekte der Aufmerksamkeitsleistung aus. Daher wird die modell- und leitlinienkonforme (GNP) WAFA vorrangig im Kontext klinisch-neuropsychologischer Untersuchungen verwendet. Zusätzlich wird sie in der Personalauswahl (insbesondere im Bereich Manufacturing & Safety Assessments) und bei verkehrspsychologischen Untersuchungen angewandt. 

Test Formen+

Es stehen zwei Testformen (Standardform und Kurzform) mit jeweils 6 Subtests zur Verfügung.
Subtests: Intrinsisch (visuell, auditiv), phasisch (unimodal visuell, unimodal auditiv, crossmodal visuell, crossmodal auditiv).

Aufgabe für die Testperson+

Die Testperson reagiert auf einen einfachen visuellen bzw. auditiven Reiz. Hierbei werden ihr Hinweisreize in der jeweils gleichen oder einer anderen Reizmodalität dargeboten (intrinsische vs. phasische Alertness). Dank einer speziellen Normierung können Ermüdungs- bzw. Belastbarkeitsparameter erfasst werden.

Dimensionen+

Aufmerksamkeit

Aufmerksamkeit

Aufmerksamkeit

Sprachen+

Ungarisch

Türkisch

Niederländisch

Englisch (USA)

Französisch

Chinesisch (Taiwan)

Italienisch

Portugiesisch

Slowakisch

Spanisch

Deutsch

Russisch

Tschechisch

Slowenisch

Portugiesisch (Brasilien)

Dauer+

Je nach Subtest der beiden Testformen zwischen 2–5 Minuten.

Vorgabealter+

Normen ab 7 Jahren.

Testadministration+

Controlled Mode


Der angegebene Preis gilt für eine Testvorgabe.
Bitte beachten Sie, dass eine Vorgabe im WTS ein WTS Standard Subscription voraussetzt.

Dieses Produkt benötigt ein Zusatzgerät.

Anwendungsbereiche+

NEURO
VERKEHR
SPORT
HR
Detaillierte Beschreibung+

Erfasst Alertness, eine Teilfunktion der Aufmerksamkeit.

Es liegt eine Lang- und Kurzform mit jeweils sechs Subtests vor. Dabei sind Subtests zur intrinsischen sowie phasischen Alertness vorhanden. Für beide Formen der Alertness stehen darüber hinaus Subtests mit visuellem, auditivem und/oder crossmodalem Reizmaterial zur Verfügung.

Aufmerksamkeitsleistungen sind eine wichtige Voraussetzung für die erfolgreiche Bewältigung alltäglicher Anforderungen. Dabei stellen sie keine alleinstehende Leistung dar, sondern sind an vielfältigen Prozessen der Wahrnehmung, des Gedächtnisses, des Planens und Handelns, an der Orientierung im Raum und an der Problemlösung beteiligt. Insofern stellen Aufmerksamkeitsfunktionen Basisleistungen dar, die für nahezu jede praktische oder intellektuelle Tätigkeit erforderlich sind. Eine Vielzahl von neurologischen oder psychologischen Störungen bzw. Erkrankungen wirken sich negativ auf die unterschiedlichen Aspekte der Aufmerksamkeitsleistung aus. Daher wird die modell- und leitlinienkonforme (GNP) WAFA vorrangig im Kontext klinisch-neuropsychologischer Untersuchungen verwendet. Zusätzlich wird sie in der Personalauswahl (insbesondere im Bereich Manufacturing & Safety Assessments) und bei verkehrspsychologischen Untersuchungen angewandt. 

Test Formen+

Es stehen zwei Testformen (Standardform und Kurzform) mit jeweils 6 Subtests zur Verfügung.
Subtests: Intrinsisch (visuell, auditiv), phasisch (unimodal visuell, unimodal auditiv, crossmodal visuell, crossmodal auditiv).

Aufgabe für die Testperson+

Die Testperson reagiert auf einen einfachen visuellen bzw. auditiven Reiz. Hierbei werden ihr Hinweisreize in der jeweils gleichen oder einer anderen Reizmodalität dargeboten (intrinsische vs. phasische Alertness). Dank einer speziellen Normierung können Ermüdungs- bzw. Belastbarkeitsparameter erfasst werden.

Dimensionen+

Aufmerksamkeit

Aufmerksamkeit

Aufmerksamkeit

Sprachen+

Ungarisch

Türkisch

Niederländisch

Englisch (USA)

Französisch

Chinesisch (Taiwan)

Italienisch

Portugiesisch

Slowakisch

Spanisch

Deutsch

Russisch

Tschechisch

Slowenisch

Portugiesisch (Brasilien)

Dauer+

Je nach Subtest der beiden Testformen zwischen 2–5 Minuten.

Vorgabealter+

Normen ab 7 Jahren.

Testadministration+

Controlled Mode


Auswertung+

Für beide Testformen werden folgende Hauptvariablen ausgewertet:

  • Intrinsische Alertness (visuell)
  • Crossmodal-phasische Alertness (visuell)
  • Unimodal-phasische Alertness (visuell)
  • Intrinsische Alertness (auditiv)
  • Crossmodal-phasische Alertness (auditiv)
  • Unimodal-phasische Alertness (auditiv)

Bei allen Hauptvariablen handelt es sich um ein logarithmisches Mittel der einzelnen Reaktionszeiten.

Darüber hinaus werden als Nebenvariablen je Subtest ein Streuungsmaß der Reaktionszeiten sowie verschiedene Fehlertypen ausgegeben.